© Jürgen Hackl

17.08.2012

Österreich hat alle vier Kids im Finale!

Schon die heutige EM-Team Silbermedaille war geschichtsträchtig. Noch nie haben Österreichs Children so gut abgeschnitten, geschweige denn eine Medaille nach Hause geholt.

17.08.2012

BELGIEN HOLT TEAM GOLD BEI DEN CHILDREN - ÖSTERREICH SORGT FÜR DIE SILBERSENSATION!

Children Equipen aus zwanzig Nationen machten es heute in ihrer zweiten EM-Qualifikation, die als erste Hürde für die EM-Teamwertung galt, spannend. Zehn Nationen präsentierten sich dabei heute in einer Leistungsdichte, die fast unwirklich schien. Alle zehn schlossen den ersten Umlauf mit Nullfehlerkonten ab, bei allen wurden die Fehlerritte als Streichresultate nicht gewertet.

17.08.2012

Team Gold für Frankreichs Young Riders

In einer fehlerbehafteten zweiten Qualifikation der Young Rider, setze sich Frankreich nach dem ersten Umlauf mit knappem Vorsprung (4/237,32 sec) an die Spitze der Zwischenwertung. Platz zwei nahmen die Schweizer (5/236,65) vor Schweden mit acht, Spanien mit 16 und Deutschland sowie Norwegen mit 17 Fehlerpunkten ein. Trotz vieler Fehler im zweiten Umlauf ließ sich Frankreich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung die Führung nicht mehr nehmen. Martin Maelle (Nelson Du Biolay) blieb wiederum fehlerfrei, Alexandre Fontanelle schloss mit lediglich einem Zeitfehler ab, Margaux Bost (Khan Du Fraigneau) bildete mit einem Abwurf das Streichresultat und auch Thibault Pigeon (Jasmin du Perron) hatte lediglich einen Abwurf. Das bedeutet gesamt 9 Fehlerpunkte und Team Gold bei der Young Rider Europameisterschaft.

16.08.2012

Team-Gold für Irland in Bestform

In der Zwischenwertung der Junioren EM-Teamwertung mit vier Fehlerpunkten und 230 Sekunden hinter Frankreich (4/226,71) auf Platz zwei liegend präsentierte sich die irische Equipe in der zweiten Runde schlichtweg bestechend: Drei astreine Nullrunden von Bertram Allen (Wild Thing L), Sven Jospeh Hadley (Adelgonde Z) und Max O'Reilly Hyland (Da Vinci's Pride) - Shannon Mackenzie lieferte mit 20 Fehlerpunkten das Streichresultat - hatten die anderen Nationen nichts entgegen zu setzen und somit zog Irland an allen vorbei und holte sich die Goldmedaille dieser Junioren Europameisterschaftsteamwertung.

16.08.2012

Doppelführung für Frankreich im Team und Einzel! Österreichs Stefanie Bistan liegt auf Platz sechs!

Technisch, hoch und keine Verschnaufpause: Der Parcours von Frank Rothenberger (GER) für die zweite Qualifikationsrunde der Young Rider präsentierte sich heute wie erwartet sehr selektiv und kam wie schon gestern an die 1,55 m Grenze.

16.08.2012

Opening Ceremony - Impressionen von Nini Schäbel

© Nini Schäbel - www.nini-schaebel.de

15.08.2012

Frankreich setzt sich bei den Young Ridern an die Spitze

Sie selbst war wohl am meisten überrascht. Maelle Martin (FRA) zauberte heute in der ersten Qualifikation für die Young Rider eine dermaßen locker gerittene Traumrunde hervor, dass diese einfach nicht zu toppen war.

15.08.2012

Irische Vorzeigerunde bei den Junioren

Technisch absolut herausfordernd und auch von der Höhe her selektiv wartete in der ersten Qualifikation der Junioren vielleicht ein Sprung mit den ausgeschriebenen 1,35 m auf. Alle anderen befanden sich locker fünf bis zehn Zentimeter darüber. Doch das war lediglich eine zusätzliche Tücke für die 112 Jungtalente, von denen nur 21 fehlerfrei blieben.

15.08.2012

Traumstart für Österreich bei den Children!

Was für ein Auftakt bei diesen Nachwuchs-Europameisterschaften im Pferdesportpark Magna Racino! 99 Children gingen heute in der ersten Einzelqualifikation an den Start, 39 bleiben im 1,20 Meter Parcours ohne Fehler und der erste fulminate Sieg ging mit Johanna Sixt (B) nach Österreich.